AGB

Mit der Bestellung werden vom Käufer („Sie“) die folgenden Verkaufs-, Lieferungs- und Zahlungsbedingungen von Hischier Auto AG („wir“) anerkannt:

ALLGEMEINE VERTRAGSBEDINGUNGEN

1. Ausführung der Bestellung
Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken des Buttons „Jetzt Kaufen“ geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung folgt unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung und stellt noch keine Vertragsannahme dar. Wir können Ihre Bestellung durch Versand einer Auftragsbestätigung per E-Mail oder durch Auslieferung der Ware innerhalb von zwei Tagen annehmen. Ihre Bestellungen werden bei uns nach Vertragsschluss gespeichert. Sollten Sie Ihre Unterlagen zu Ihren Bestellungen verlieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail oder Telefon an uns. Wir senden Ihnen eine Kopie der Daten Ihrer Bestellung gerne zu.

2. Allgemeines Widerrufs- und Rückgaberecht
Bei Bestellungen für Kaufleute/Unternehmen und Endkunden, räumen wir kein allgemeines Widerrufs- oder Rückgaberecht ein.

Sie haben die Möglichkeit per Rückssprache mit der Hischier Auto AG die Ware innerhalb von 2 Arbeitstagen auf Ihre Kosten zurückzusenden, soweit die Ware unbeschädigt, im Originalzustand wie auch in der Originalverpackung ist.

Die Ware wird dann durch die Hischier Auto AG begutachtet. Sofern alle obenerwähnten Anforderungen erfüllt sind, werden wir Ihnen die Kosten abzüglich 20% des Warenwertes rückerstatten.

Kontrollieren Sie die Ware bitte umgehend beim Erhalt auf etwaige Transportschäden. Sind welche vorhanden, so kommunizieren Sie dies umgehend Ihrem Transporteur. Siehe Punkt 6.

3. Lieferung und Versand, Erfüllungsort, Gefahrübergang
Kosten innerhalb Schweiz:
Bei Bestellungen unter einem Warenwert von 450,00 CHF fallen 35,00 CHF Versandkosten an. Ab einem Warenwert von 450,00 CHF (ausgenommen Versand in das Ausland) entfallen die Versandkosten. Bei Zahlungen per Rechnung oder Kreditkarte fallen keine weiteren Transaktionsgebühren für Sie an. Alle hier genannten Preisangaben enthalten keine Mehrwertsteuer. Die Mehrwertsteuer wird im Warenkorb bei der Bestellung hinzugefügt.
 
Erfüllungsort ist Buchs AG Schweiz
Mit der Übergabe an den Spediteur, Frachtführer oder Abholer, spätestens mit dem Verlassen unseres Lagers, geht die Gefahr einschließlich der Beschlagnahme auf den Käufer/Auftraggeber über. Dies gilt auch bei Teillieferungen, Nachlieferungen und Nachbesserung. Wenn uns der Versand ohne unser Verschulden nicht möglich ist, geht die Gefahr mit der Meldung der Versandbereitschaft auf den Käufer/Auftraggeber über.Nimmt der Käufer/Auftraggeber ordnungsgemäße Lieferungen oder Leistungen vertragswidrig nicht ab oder wird auf Wunsch des Käufers der Versand verzögert, sind wir berechtigt, die Waren auf Kosten und Gefahr des Käufers einzulagern oder selbst zu verwahren. Wir berechnen dem Käufer die entstehenden Lagerkosten, mindestens 0,5% des Kaufpreises für jeden Monat, es sei denn, dieser weist nach, dass die tatsächlich entstandenen Kosten wesentlich geringer sind. Wir sind berechtigt, nach fruchtlosem Ablauf einer angemessenen Nachfrist anderweitig über den Liefergegenstand zu verfügen und dem Käufer als Mindestschaden 20% des Kaufpreises in Rechnung zu stellen, es sei denn, dieser weist nach, dass unser tatsächlicher Schaden erheblich geringer ist.

4. Zahlungsbedingungen

Rechnung:
Durch die Administration werden Sie eine Rechnung erhalten, welche im beigelegten Bestellformular alle Angaben zur Bestellung beinhalten (Verwendungszweck: Auftragsnummer). Der Versand erfolgt, nachdem die Zahlung auf unser Konto eingegangen ist. Dabei entsteht meistens eine Banklaufzeit von bis zu 3 Werktagen ab Dato der Transaktion.

Kreditkarte:
Nachdem Sie Kreditkarte als Zahlungsmethode gewählt haben, Klicken Sie bitte auf „Kaufen“. Anschließend werden Sie auf eine gesicherte Seite weitergeleitet, wo Sie Ihre Kreditkartenart auswählen dürfen. Zum Abschluss müssen die richtigen Kreditkartendaten eingegeben und die Zahlung bestätigt werden. Die Belastung Ihres Kreditkartenkontos erfolgt mit Abschluss der Bestellung. Informationen zu eventuellen Zollgebühren finden Sie hier.

5. Eigentumsvorbehalt

5.1
Alle gelieferten Waren bleiben unser Eigentum (Vorbehaltsware) bis zur Erfüllung sämtlicher Forderungen, gleich aus welchem Rechtsgrund, einschließlich künftig entstehender oder bedingter Forderungen, auch aus gleichzeitig oder später abgeschlossenen Verträgen. Dies gilt auch dann, wenn Zahlungen für besonders bezeichnete Forderungen geleistet werden. Bei laufender Rechnung gilt das vorbehaltene Eigentum zur Sicherheit unserer Saldoforderung.

5.2
Die Verarbeitung der Vorbehaltsware erfolgt für uns als Lieferant, ohne uns zu verpflichten. Bei Vereinbarung mit uns nicht gehörender Ware erwerben wir Miteigentum an der neuen Sache nach dem Verhältnis des Wertes der Vorbehaltsware zu der anderen Ware zur Zeit der Vereinbarung. Wird Vorbehaltsware mit uns nicht gehörender Ware verbunden, vermischt oder vermengt, so werden wir Miteigentümer gemäß den entsprechenden Bedingungen. Die verarbeitete, verbundene, vermischte oder vermengte Ware gilt als Vorbehaltsware im Sinne dieser Bedingungen.

5.3
Sie sind verpflichtet, Vorbehaltsware und in unserem Miteigentum stehende Ware mit kaufmännischer Sorgfalt für uns zu verwahren und ausreichend zu versichern. Die Rechte aus den Versicherungen werden bereits mit Abschluss eines diesen Bedingungen unterliegenden Vertrages an uns abgetreten. Wir nehmen die Abtretung an. Sie dürfen die Vorbehaltsware nur im gewöhnlichen Geschäftsverkehr zu Ihren normalen Geschäftsbedingungen und solange Sie nicht im Verzug sind veräußern oder be- oder verarbeiten. Sie sind zur Weiterveräußerung nur dann berechtigt, wenn die Forderung aus der Weiterveräußerung nebst allen Nebenrechten auf uns übergeht oder die Ware vor Auslieferung bezahlt wird. Bei Kreditverkäufen haben sie Ihren Abnehmer auf unseren Eigentumsvorbehalt hinzuweisen und sicherzustellen, dass dieser anerkannt wird. Das gleiche gilt für Finanzierungen über Finanzierungsinstitute, insbesondere Leasinggesellschaften. Zu anderen Verfügungen über die Vorbehaltsware, insbesondere Verpfändung oder Sicherungsübereinigung sind Sie nicht berechtigt.

6. Gewährleistung

Die gesetzliche Gewährleistungsfrist beträgt 24 Monate und beginnt mit der Übergabe der Ware. Ausgenommen von der Gewährleistung sind Schäden die auf natürlichen Verschleiß, auf unsachgemäßen Gebrauch und auf mangelnde oder falsche Pflege zurückzuführen sind. Den Gewährleistungsbeginn weisen Sie bitte durch die gesandte Rechnung nach. Trotz größter Sorgfalt bei Verpackung und Transport können Produkte während des Versands beschädigt werden oder abhandenkommen. Wir geben Ihnen zur Regulierung die Daten der Versicherung des Transporteurs zur

Abwicklung weiter.
Wir übernehmen keine Transportgefahr.
Sie sind verpflichtet, die Ware sofort bei Empfang auf etwaige Transportschäden zu untersuchen und diese dem Anlieferer (Post, DPD, GLS, UPS, TNT, FedEx, Spedition usw.) anzuzeigen. Später auftretende Mängel oder Schäden sind unverzüglich anzuzeigen. Schuldhaft verspätete Schadensmeldungen oder Mängelrügen haben keine Rechtsfolge. Wir sind abgesehen davon innerhalb eines Jahres nach Lieferdatum nach unserer Wahl zur Mängelbeseitigung oder Lieferung mangelfreier Ware berechtigt. Nach Ablauf eines Jahres ab Lieferdatum beschränken sich Ihre Gewährleistungsansprüche auf Mängelbeseitigung oder Zeitwertgutschrift nach unserer Wahl. Sollten Sie Aufwendungsersatz fordern, beschränkt sich dieser auf max. 2% des ursprünglichen Warenwerts. Keine Gewähr übernehmen wir für Mängel und Schäden, die aus ungeeigneter oder unsachgemäßer Verwendung, Nichtbeachtung von Anwendungshinweisen oder fehlerhafter oder nachlässiger Behandlung entstanden sind.

Die Gewährleistung erlischt, wenn Sie Eingriffe und/oder Reparaturen an Teilen vornehmen oder durch Personen vornehmen lässt, die nicht von uns autorisiert wurden, sofern der aufgetretene Mangel darauf beruht. Sofern die gewählte Art der Nacherfüllung mit unverhältnismäßig hohen Kosten verbunden ist, beschränkt sich der Anspruch auf die jeweils verbliebene Art der Nacherfüllung. Im Rahmen der Lieferung mangelfreier Ware gilt der Tausch in höherwertigere Produkte mit vergleichbaren Eigenschaften bereits jetzt als akzeptiert, sofern dies dem Verbraucher zumutbar ist. Weitergehende Rechte, insbesondere die Rückgängigmachung des Kaufvertrages, können nur nach Ablauf einer angemessenen Frist zur Nacherfüllung oder dem zweimaligen Fehlschlagen der Nacherfüllung geltend gemacht werden.

Mit Ausnahme der Haftung für eine Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit sind weitergehende Ansprüche des Käufers - gleich aus welchem Rechtsgrund - ausgeschlossen, soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde. Wir haften deshalb nicht für Schäden, die nicht am Liefergegenstand unmittelbar entstanden sind; insbesondere haften wir nicht für entgangenen Gewinn oder sonstige Vermögensschäden des Käufers. Vorstehende Haftungsbefreiung gilt nicht, sofern der Schaden auf Vorsatz, grober Fahrlässigkeit oder Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft, Verletzung vertragswesentlicher Pflichten, Leistungsverzug sowie Unmöglichkeit beruht. Für die Wiederherstellung von Daten haften wir nicht, es sei denn, dass wir den Verlust vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht haben und der Käufer sichergestellt hat, dass eine Datensicherung erfolgt ist, so dass die Daten mit vertretbarem Aufwand rekonstruiert werden können.

7. Gerichtsstand, Rechtsgeltung, Schlussbestimmungen

Gerichtsstand für beide Teile ist Buchs AG Schweiz.
Es gilt neben den Regelungen dieser AGB nur das Schweizerische Recht.

Die Geltung anderer Vertragsbestimmungen oder des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen. Wir erkennen keine Geltung widersprechender AGB an.
Sollten einzelne Bestimmungen unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit dieser AGB im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich die Regelung als lückenhaft erweist.

Buchs AG Schweiz, März 2017